Leistungen

Mobile Pflege betreut und unterstützt das Leben zu Hause.

1:1 Intensivpflege 24h


Eine Intensivpflege zu Hause bedarf einer gründlichen Vorbereitung. Patient und Angehörige sollten die Entscheidung zur Heimbeatmung mit Hilfe ausreichender Informationen selbständig und bewusst treffen. Eine umfassende Beratung dazu ist ein unbedingtes Muss. Je besser die Vorbereitung, desto besser wird der neue Alltag bewältigt. Ist die Entscheidung gefällt, wird der Arzt die Verordnung für häusliche Intensivplfege ausstellen. Die Verordnung wird über den Pflegedienst bei der zuständigen Krankenkasse eingereicht. Die Planung kann beginnen.

Organisation


  • Der Arzt verordnet alle erforderlichen Hilfsmittel.
  • Pflegedienst und Angehörige sichern in Zusammenarbeit die Beschaffung der verordneten Hilfsmittel.
  • Das häusliche Umfeld wird begutachtet und zusammen mit Patient und Angehörigen so gestaltet, dass die häusliche Pflege fachgerecht durchgeführt werden kann.

Kosten


  • Der Pflegedienst übernimmt die Kostenverhandlungen mit den Krankenkassen und sonstigen Leistungsträgern.
  • Der Pflegedienst schließt mit den Krankenkassen für den Patienten einen Zusatzvertrag über Intensivpflege ab, der die besondere Qualität des Pflegepersonals und die Kostenübernahme regelt.
  • Für Kosten, die von den Leistungsträgern nicht übernommen werden und vom Klienten zu tragen sind, wird ein Kostenvoranschlag erstellt.

Grundpflege


  • Alle Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz SGB XI
  • Anleitung pflegender Angehöriger
  • Hilfe bei der Körperpflege oder deren Übernahme
  • Hilfe bei Ausscheidungen / beim Toilettengang / Inkontinenzversorgung
  • Hilfe beim An- und Auskleiden, beim Zubettgehen oder Aufstehen
  • Spezielle Lagerung bei Bettlägerigkeit
  • Mobilisieren
  • Mahlzeiten Zubereiten
  • Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Sondenkost bei implantierter Magensonde (PEG), (PEJ)
  • Begleitung außerhalb der häuslichen Umgebung
  • Hauswirtschafliche Versorgung / Putzen, Waschen
  • Pflegegutachten nach §37 Abs. 3 SGB XI
  • Verhinderungspflege bei Urlaub der privaten Pflegeperson

Krankenpflege


  • 24h Intensiv-Pflege von Beatmungspatienten
  • Anlegen von Wundverbänden / Wundmanagement
  • Decubitusversorgung
  • Anlegen von Kompressionsverbänden / An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen Klasse 2
  • Medikamentenverabreichung
  • Verabreichen von Injektionen (s.c. und i.m.)
  • Blasenkatheterwechsel bei Männern und Frauen
  • Darmeinläufe
  • Versorgung von künstlichen Darmausgängen
  • Trachealkanülenpflege - Absaugen der oberen Luftwege / Portversorgung / Versorgung mit Flüssigkeit und Ernährung über Port
  • Verabreichung von Augen- und Ohrentropfen
  • Blutdruck-Kontrollen
  • Blutzucker-Kontrollen
  • Krankenhausvermeidungspflege
  • Grundpflege nach Krankenhausaufenthalten

Betreuung von Menschen mit Demenz


Wir bieten qualifizierte Betreuung, die auch für Menschen ohne Pflegedienststufe bei der Pflegekasse beantragt werden kann.


  • Ersttermin / Informationsgespräch bei Ihnen zu Hause oder noch im Krankenhaus
  • Finanzierungs- und Abrechnungsberatung
  • Information über Leistungen der Pflegeversicherung
  • Information über Leistungen der Krankenversicherung
  • Erstellung von individuellen Kostenberechnugen
  • Hilfe bei allen Formalitäten im Rahmen der Pflegebedürftigkeit